Donnerstag, 31. Dezember 2015

[Tipp] Meine Top 13 in 2015 + Resumé

Hallo ihr Lieben,

auf die letzten Züge diesen Jahres lasse ich nochmals von mir hören, während draußen schon konstant die Raketen zu vernehmen sind. Was war 2015 doch für ein Jahr! Für mich persönlich gehört es in die Top 3 der härtesten Jahre, die ich je erlebt habe und doch hat es auch so viele positive Erkenntnisse mit sich gebracht. Leider habe ich auf dem Blog sehr unregelmäßig gepostet und trotzdem ist mir die Mehrzahl von euch Lesern erhalten geblieben und wir haben uns munter ausgetauscht wie eh und je. Dafür ein großes DANKESCHÖN von mir! Egal wie schlecht es mal wieder lief, Lesbar war immer mein kleiner sicherer Rückzugsort und ich habe ihn liebend gern mit euch geteilt. 
2016 wird ehrlich gesagt ebenfalls ein verrücktes Jahr werden, da einige Veränderungen anstehen. Egal wie es kommen wird, wir werden uns dennoch hier hören/ lesen und ich möchte gern, dass ihr mich in Zukunft auch besser kennenlernt. Bisher war ich doch sehr verdeckt, was persönliche Informationen anging - ihr kennt ja diesen Spruch "was einmal im Internet ist, bleibt im Internet". Dadurch war ich immer sehr misstrauisch und habe mich lieber bedeckt gehalten. Aber wisst ihr, ich habe bisher wirklich nur nette Menschen hier kennengelernt und ich mag mehr über euch wissen und meinem Blog noch mehr eine persönliche Note verleihen. Wenn euch nun also direkt Fragen einfallen, immer her damit!
Was das Lesen angeht, habe ich noch nicht so viele Vorsätze. Darüber mache ich mir die nächsten Tage Gedanken;-) Auf jeden Fall möchte ich mehr inspirierende Bücher lesen, wie "Big Magic" von Elizabeth Gilbert. Wenn ihr da Empfehlungen habt, dürft ihr mir auch diese gern als Kommentar dalassen.









Die besten Bücher in 2015





Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend, eine glorreiche Silvesternacht - kommt gut ins neue Jahr und wir hören uns sehr bald wieder!

Allerliebste Grüße
Eli

Montag, 21. Dezember 2015

[Montagsfrage] Meine Challenges 2016

eine Aktion von Buchfresserchen.
Wirst du 2016 an Challenges teilnehmen?

Zum vierten Mal in Folge werde ich bei der Goodreads Challenge teilnehmen. Es macht einfach Spaß dort seine gelesenen Bücher einzutragen und genau zu sehen, ob man auf Kurs ist oder im Rückstand liegt. Außerdem würde ich gern wieder mehr englische Bücher lesen. Dafür hab ich allerdings noch keine spezifische Challenge. Vielleicht habt ihr ja Empfehlungen!?
 
Ansonsten fand ich die Bookolutions dieses Jahr ganz schön, weil man Fragen hat, die einen etwas leiten, aber ansonsten kann man eben seine individuellen (realistischen) Ziele eintragen. Wo ich gerade bei realistisch bin - ich habe dieses Jahr nicht alles geschafft:D Aber deswegen mag ich es nochmals probieren. Und was im Endeffekt zählt: es hat mich angespornt. Was habt ihr für 2016 geplant?

Liebste Grüße und eine weihnachtliche Woche!
Eli

Freitag, 18. Dezember 2015

[Rezension] Weihnachtszauber wider Willen

Tyler O´Neill war ein wichtiger Name, wenn es um die besten Skifahrer der Welt ging. Ein angeborenes Talent und viel harte Arbeit ließen ihn genau wissen, wie er bei diesem Sport der Beste sein konnte. Doch dies gehört einer Vergangenheit an, die Tyler erst noch akzeptieren muss. Einen ganz anderen Menschen erlebt man, wenn er daheim im Snow Crystal Skiresort seine Rolle als Vater übernimmt. Erst seit einem Jahr lebt die 13-jährige Jess bei ihm und die Verunsicherungen sind auf beiden Seiten spürbar. Probleme sind da unausweichlich, aber gut das Tyler immer seine beste Freundin Brenna an seiner Seite weiß. Doch auch da tun sich ungeahnte Probleme auf - ein Gefühlschaos an Weihnachten.

Meine Meinung

Der Einstieg in die Geschichte ist sehr leicht, obwohl dies der dritte Band einer Trilogie ist. In den ersten beiden Büchern sind jeweils Tylers Brüder Jackson und Sean die Hauptcharaktere. Von daher lassen sich die Bücher auch sehr gut unabhängig voneinander lesen. Man bekommt ausreichend Informationen, um diesen Teil zu verstehen. Ich überlege im Nachhinein vielleicht sogar noch die beiden Vorgänger zu lesen. Man weiß zwar, wie die großen Ereignisse ausgehen, aber ich mag die Familie einfach sehr.  
Die Geschichte spielt im Snow Crystal Skiresort, welches der Familie O´Neill gehört und ist eine traumhafte Kulisse für eine weihnachtliche Geschichte. Sarah Morgan beschreibt diesen Ort so gut, dass man die Berge, das Resort und die gemütlichen Berghütten so richtig vor Augen hat. Dort würde ich glatt selbst gerne mal Urlaub machen! So freute ich mich jedoch erstmal durch die Buchseiten dorthin zu entschwinden. 

Tyler mochte ich auf Anhieb, auch wenn er am Anfang meistens griesgrämig drauf ist. Schnell lernt man jedoch, dass er einfach unausgeglichen ist, da sich sehr viel verändert hat in seinem Leben. Immer an seiner Seite ist seine beste Freundin Brenna. Hier ist mein einziger kleiner Kritikpunkt: mir wurde anfangs ein bisschen zu oft wiederholt, wie diese Freundschaft zwischen Tyler und Brenna beschaffen ist. Generell waren mir die ganzen Charaktere schon zu Beginn sympathisch und im Laufe der Geschichte hat sich meine Sympathie nur noch gesteigert, aber Brenna war mir wirklich am allerliebsten. Sie macht eine große Entwicklung durch und ich denke mit ihrem Problem ihre eigenen Interessen durchzusetzen und zu viel auf die Meinung anderer zu geben, können sich viele identifizieren. 
Rückblickend bin ich erstaunt, wie viele interessante und wichtige Themen in dem Buch zur Sprache kommen, wo ich doch nur eine kitschige Weihnachtsgeschichte erwartet habe. Familie und Familien-zusammenhalt, Erziehung, Freundschaft, Liebe, Selbstvertrauen, Durchsetzungsvermögen, Mobbing, Akzeptanz für Geschehenes - all das findet hier seinen Platz und setzt sich zu einem ausgeglichenen Ganzen zusammen. Ich sage ausgeglichen, weil man bei den ganzen Themen natürlich schnell denke könnte, es ist nicht unterhaltsam. Aber ich kann euch beruhigen, denn es macht sogar richtig Spaß. Sarah Morgan verpackt diese Themen ganz locker leicht.

Fazit
Euch fehlt der Schnee draußen, ein Urlaub in den Bergen und/ oder etwas Weihnachtsmagie? All das findet man in diesem Buch. Natürlich kann man schon so einiges erahnen, aber schließlich wollen wir doch gerade zu Weihnachten diese Geschichten, die unsere Herzen berühren und einfach glücklich machen. Und das hat diese bei mir getan!

5 von 5 Sternen

Taschenbuch 
Mira Taschenbuch Verlag 
Seiten: 384
Preis: 9,99€



Vielen herzlichen Dank an Blogg dein Buch und Mira Taschenbuch für dieses Rezensionsexemplar!

Mittwoch, 16. Dezember 2015

[Beendet-Tweets] Rachepläne, Apokalypsen & Mobbing

Hallo ihr Lieben! 

Was hänge ich hinterher bei den Beiträgen zu meinen Tweets. Ich hoffe ihr seid also dennoch interessiert, obwohl ich die Bücher nicht diesen Monat gelesen habe. Aber so schnell vergesse ich meine Eindrücke auch nicht, also könnt ihr mich trotzdem noch fragen, falls Bedarf besteht;) Zur kurzen Erklärung, wer diese Beiträge noch nicht kennt. Ich versuche immer nach dem Beenden eines Buches in die 140 Zeichen bei Twitter meinen Eindruck vom Buch auszudrücken. Dieses Mal sind gleich zwei Reihen dabei, von denen ich jeweils Band 1 und 2 gelesen habe.

Auge um Auge #1 von Jenny Han & Siobhan Vivian











Monument 14 #1 von Emmy Laybourne











#Skandal von Sarah Ockler











Monument 14 - Die Flucht von Emmy Laybourne











Feuer & Flamme #2 von Jenny Han & Siobhan Vivian











Habt ihr eines der Bücher schon gelesen oder stehen bereits auf eurer Wunschliste? Ich muss sagen, dass ich alle diese Bücher wirklich empfehlen kann!

Liebe Grüße
Eli

Dienstag, 15. Dezember 2015

[Trailer] Harry Potter Welt zurück im Kino

Hallo ihr Lieben!

Das J.K. Rowling wieder den Stift in die Hand genommen hat, um ein Drehbuch zu schreiben & uns wieder in die Harry Potter Welt zu entführen, wissen wohl längst alle (wenn nicht: herzlichen Glückwunsch, nun wisst ihr es!:)
Dieses Buch dürftet ihr kennen: "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" ein Lexikon verfasst von Newt Scamander mit dem Harry schon für die Schule lernte.
Im gleichnamigen Film werden wir in die 1920er entführt und begleiten Newt Scamander (Eddie Redmayne), der gerade von seiner Recherchereise für dieses Buch nach New York zurückkehrt - mit phantastischen Tierwesen! ...in einem Koffer!

Ich bin ja so gespannt! Irgendwie auch interessant, dass es nicht direkt eine Buchverfilmung ist. Deswegen kann es eigentlich nur spannend für uns werden oder? Und klar: niemand kann Harrys Platz einnehmen, aber ob Newt uns ebenfalls in seinen Bann ziehen kann? Und ich für meinen Teil finde die 20er Jahre an sich schon spannend - aber dann noch mit Magie, Drachen & Co!:D *Freudentanz*

Es ist zwar ein recht kurzer Teaser Trailer, aber besser als nichts und man kann sich schon mal einen kleinen Eindruck machen, wie es aussehen wird. Das Buch habe ich übrigens noch nicht gelesen, aber in einem Jahr dürfte das zu schaffen sein;-)

>>Link<< zum Trailer auf Deutsch.

Kinostart: 17.11.2016
Was sagt ihr? Wie findet ihr diesen kleinen Teaser Trailer? Seid ihr auch schon gespannt auf diese neue Ära der Harry Potter Welt?

Liebe Grüße
Eli

[Rezension] Arya & Finn - Im Sonnenlicht

 
Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft. Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr. Während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen. (Quelle)

Meine Meinung   

Eine großartige Geschichte, die mich am Anfang etwas an „Die Beschenkte“ erinnerte, was daher rührt, dass es in einem Königreich spielt und zudem gibt es auch in Maljonar Menschen mit Gaben. Ansonsten hat es allerdings einen ganz eigenen Charakter! Einen wunderbaren, „book-hangover“-Charakter, denn ich konnte es schon nach gerade mal 40 Seiten schwerlich weglegen und die Nächte wurden kurz;-) 

Die Geschichte beginnt am Hof von Maljonar, wo Elena und Arya zusammen aufgewachsen und zu besten Freundinnen geworden sind. Elena ist eine Adlige und Arya wird eines Tages ihre Leibwächterin sein. Allein schon durch ihren Alltag und die damit einhergehenden Aufgaben sind die beiden Freundinnen zwar denkbar unterschiedlich, aber zusammen ein richtig gutes Team. Und als ihre Reise beginnt, stoßen noch drei weitere Charaktere hinzu: Finn, Bero und Ilias. Von Anfang an war klar, dass es mit dieser kleinen Reisegesellschaft sehr unterhaltsam werden wird. Bero und Ilias hab ich auf Anhieb ins Herz geschlossen. Finn war mir nicht unsympathisch, aber da er etwas verschlossener ist, hat es eben ein paar mehr Seiten gebraucht ihn kennenzulernen. Auch sehr lebensnah war, dass jeder sein eigenes Päckchen zu tragen hat. Doch wenn man sich mit den richtigen Menschen umgibt, lässt sich so einiges bewältigen. Die Dynamik, die sich in dieser Gruppe entwickelt, macht einen großen Teil aus, weshalb mir die Geschichte so gut gefallen hat. Man hat gleich das Gefühl hier entstehen Freundschaften fürs Leben.
Arya und Finn begegnen sich erst ganz nach dem Motto, was sich neckt…;-) Ich hatte daran meinen Spaß und fand die Entwicklungen nachvollziehbar. Ich habe erst kürzlich wieder gemerkt, wie wichtig es ist, dass die Beziehungen zwischen den Charakteren auch realistisch gehalten werden. Und was ich erfrischend fand, was das Arya und Finn beide sehr selbstbewusst sind. Arya ist eben ausgebildet, um zu kämpfen und Finn ist manchmal einfach sehr selbstüberzeugt, aber irgendwie auf eine charmante Weise. Die Geschichte ist übrigens abwechselnd aus Aryas und Finns Sicht geschrieben und ab und zu taucht auch der geheimnisvolle ER auf, der nichts Gutes bedeutet.

Und dann gibt es so viele wunderbare Orte zu entdecken. Der Sonnentempel, die Akademie - vermutlich der Traum eines jeden Bücherwurms (ganz besonders auch die Eigenschaften der Bücher), vor allem hat es mir aber der magische Wald angetan. Die Dinge, die dort passieren, waren so interessant. Es ist ein Ort, über den ich unbedingt mehr erfahren möchte! Allgemein scheint es noch viel in Maljonar zu entdecken… 
Den Humor kann ich irgendwie schlecht in Worte fassen. In der kleinen Reisegesellschaft zieht man sich gegenseitig gerne mal auf, was mir sehr zusagt. Ansonsten waren es einfach Kleinigkeiten im Umgang miteinander. Ganz vorne dabei ist bei solchen Dingen der kleine Ilias gewesen. Oder fast schon ein Running-Gag: das Tee trinken! Einfach herrlich zum Schmunzeln.
„Offenbar würde ich nicht nur der Welt und ihren Schrecken zum ersten Mal gegenübertreten, nein, ich musste es auch noch in einem Kleid tun. Wirklich ganz wunderbar.“ Seite 55
Fazit 
Eine wunderbare Geschichte mit erstaunlichen Orten und liebenswerten Charakteren! Die Fantasy-Elemente haben es wirklich spannend gemacht und lassen auf mehr hoffen! Maljonar könnte sich tatsächlich zu einem meiner liebsten Königreiche entwickeln. Es passiert so einiges und doch geht es vielmehr um die Charaktere selbst. Lest einfach dieses Buch& lasst euch verzaubern!

5 von 5 Sternen

eBook (auch als Taschenbuch erhältlich)
neobooks
Seiten: 333
Preis: 2,99

Es wird noch weitere Bücher geben, die ebenfalls in Maljonar spielen, aber mit anderen Haupt-charakteren;-) Ich mag dieses "Prinzip" und bin gespannt!


„Ilias & Mai - Wie Tag und Nacht“ - erscheint vorauss. im Herbst 2016
„Samuel & Rhea - Nur ein Augenblick“ - 2017 

Montag, 14. Dezember 2015

[Montagsfrage] Durchs Bloggen kritischer mit Büchern?

eine Aktion von Buchfresserchen.
Bist du mit Büchern kritischer geworden, seit du bloggst?

Ich hätte diese Frage selbst gerne mal objektiv beantwortet...! Aber es bleibt wohl doch wieder an meiner subjektiven Wahrnehmung hängen;-) Ich würde die Frage inzwischen mit ja beantworten, weil das Bloggen doch so einiges mit sich gebracht hat. Zum Beispiel lese ich viel mehr und habe dadurch mehr Bücher in petto, die ich miteinander vergleichen kann. Auch wenn ich da etwas im Zwiespalt bin. Letztendlich möchte ich doch jedes Buch gerne für sich betrachten, aber man vergleicht ja geradezu automatisch. Aber es wird natürlich auch schwieriger mit den originellen Ideen und das man, auch nach dem 10. dystopischen Buch, noch absolut überrascht ist. Außerdem befasse ich mich durch die Monatsfavoriten oder Rezensionen nach dem Lesen noch viel genauer mit der Geschichte und würde sagen, dass ich auch dadurch kritischer geworden bin. Für so manches Buch tat es mir schon leid, aber es braucht inzwischen dann scheinbar doch mehr, um mich zu überzeugen, wo mein Teenager-Ich noch jubiliert hätte;-P Wie sieht es bei euch aus?

Guten Wochenstart und liebe Grüße
Eli

Mittwoch, 9. Dezember 2015

[Neulinge] 6 Schätze, die ich nun mein Eigen nenne

Guten Morgen!

Zu meinem Geburtstag gab es wohl zu viel Geld, denn trotz unveränderten SuB-Stand gab es wieder neue Bücher. Mir kommt´s so vor, als wenn es gar nicht lange her ist seit den letzten Neulingen - aber tatsächlich gab es die im August. Wahnsinn! Dann konnte ich mich ja doch noch recht gut beherrschen. Aber jetzt zur Weihnachtszeit mag ich mich auch mit Bücher gern einstimmen. Das wäre dann die Ausrede für 2 Bücher;D Der Rest... pfff egal.

"Silber - Das zweite Buch der Träume". Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich schon den Countdown bis zu meinem Geburtstag gezählt habe, weil ich es kaum abwarten konnte. Dank Spotify konnte ich auch nochmal das erste Buch auffrischen, indem ich es als Hörbuch gehört habe. 
Angefangen habe ich es natürlich schon. Leider komme ich nur gerade abends nicht zum Lesen. Ich möchte es auch gern so richtig genießen und das passiert dann eben nur am Wochenende.

Außerdem habe ich zum Geburtstag eine Gutscheinkarte für meinen Kobo eReader bekommen und kann mir endlich eBooks kaufen. Lange überlegen musste ich nicht, denn ich wollte unbedingt Lisas (von Books&Senses) Debüt "Arya& Finn - Im Sonnenlicht" haben.

Gelesen habe ich es auch gleich und es war so toll! Wenn ihr eBooks irgendwie lesen könnt, dann  holt es euch. Es wird auch noch weitere Bücher in der Reihe geben mit anderen Hauptcharakteren, aber im gleichen Königreich;-)

Dann schlich ich mal wieder im Thalia rum, als der Dezember vor der Tür stand. Und da ich im Sommer, beispielsweise mit "Flirt mit Nerd" oder "Der Beweis, dass es ein Leben außerhalb meines Zimmers gibt", gute Erfahrungen mit den cbt Taschenbüchern gemacht habe, musste "Küss mich unterm Nordlicht" einfach mitkommen. Hier wiederum war ich nicht ganz so glücklich. Bei den Monatsfavoriten hatte ich euch ja schon geschrieben, was mich gestört hat. Ich bin immer noch nicht drüber hinweg, dass es mir nicht so gefallen hat, wie die anderen.

Am selbigen Tag durfte noch ein Buch mit, bei dem es nur eine Frage der Zeit war, wann ich es mitnehme. Es geht um "Morgentau" von Jennifer Wolf. Es geht um Mythologie und Jahreszeiten, was mich sehr anspricht. Zudem hab ich bisher nur Gutes über das Buch gehört. Als ebook kam es wohl so gut an, dass sich Carlsen entschieden hat dieses (und ich glaube 3 weitere) als Taschenbuch herauszubringen. Spätestens beim Preis von 4,99€ kann man dann nicht mehr widerstehen... also ich nicht;-)

Und nun kommen wir noch zum zweiten Weihnachtsbuch. Ich war ganz erstaunt, als "Weihnachtszauber wider Willen" gestern endlich ankam. Aber es hat sich gelohnt - zumindest von der Optik her. Überall wo Schnee ist, wurde es mit Glitzer verziert und zur Weihnachtszeit bin ich für solchen Kitsch zu haben!;D Bisher habe ich noch kein einziges Weihnachtsbuch aus dem Mira Taschenbuch Verlag gelesen, geschweige denn von Sarah Morgan. Ich bin also gespannt! Bitte lass mich nicht im Stich Sarah!
 

Kleiner Nachtrag: Heute am 10.12. ist noch ein weiteres Rezensionsexemplar angekommen mit dem ich überhaupt nicht gerechnet habe, aber ich freue mich sehr. Sagt euch "All the bright places" von Jennifer Niven etwas? Im englischsprachigen Raum kam dieses Buch unglaublich gut an. Bei  Goodreads hat es dieses Jahr sogar den 1. Platz in der Kategorie Young Adult Fiction gemacht. Nun endlich haben auch wir das Vergnügen, auf Deutsch heißt es "All die verdammt perfekten Tage". Auf diesem Bild vereint mit meinen neuen Tombow Stiften, um das Handlettering weiterhin zu üben;-)

Ja das ist auch schon wieder meine kleine feine Auswahl an neuen Schätzen gewesen. Kennt ihr vielleicht schon was? Oder habt vor es ebenfalls noch zu lesen? Lasst mich alles wissen, was euch auch immer bei diesem Post einfällt;-)

Liebste Grüße
Eli

Sonntag, 6. Dezember 2015

[Monatsfavoriten] Ein sensationeller November

Hallo ihr Lieben,

hattet ihr einen schönen November? Ich muss sagen, dass es bei mir ganz gut lief. Vor allem habe ich schon ordentlich Weihnachtsvorfreude geschürt! Die ein oder andere Weihnachtsgeschichte war schon dabei und damit soll es natürlich im Dezember weitergehen, aber dazu gleich noch mehr unter "Ausblick". Ich glaube warum ich so zufrieden mit dem Lesemonat November bin, ist, dass ich ein paar neue Schätze für mich entdeckt habe. Geschichten, die mich einfach richtig glücklich gemacht haben. Und ich glaube 5 Sterne waren in letzter Zeit eher Mangelware, aber nun sind sie zurück: die Favoriten:D In meiner Wertung, wie mir die Bücher gefallen haben, liegen übrigens Platz 1& 2 sehr nah beieinander und danach kommen Platz 3& 4.


1. Platz - Arya& Finn: Ein Debüt auf das ich große Hoffnungen gesetzt habe und es hat mich nicht enttäuscht! Ich habe wirklich nichts auszusetzen, denn es war spannend, lustig, es gibt tolle Orte im Königreich Maljonar zu entdecken und eine Menge toller Charaktere. Passt perfekt in diese kuschelige Jahreszeit, wenn man sich Tee trinkend einkuschelt und völlig in die Geschichte versinkt. Und als eBook kostet es lediglich 2,99€! Ich werde es mir aber irgendwann auch noch als Taschenbuch in die heimische Bibliothek holen - so schöne Geschichten gehören da einfach hin;) >>Lovelybooks<<
5/5

2. Platz - Tage wie diese: Bekam ich letztes Jahr zum Geburtstag von Freunden geschenkt und somit wusste ich nicht wirklich mehr, worum es geht. Ich hab mir vor Beginn auch nicht nochmal den Klappentext durchgelesen, sondern in die Geschichten gestürzt und das war super so. Ich wusste nämlich nicht mehr, dass die Geschichten zur Weihnachtszeit spielen. Es handelt sich um 3 Kurzgeschichten von John Green, Maureen Johnson und Lauren Myracle. Die erste Geschichte war einfach nur entzückend. Es schneit, es ist von weihnachtlicher Dekoration die Rede und Liebe liegt in der Luft. Das heißt die Atmosphäre ist perfekt und es ist die ideale Lektüre für die Vorweihnachtszeit! Die zweite Geschichte von John Green war echt lustig! Ich hab mich schon lange nicht mehr so amüsiert! Die letzte Geschichte fand am schlechtesten, wobei schlecht nicht schlecht heißt - die anderen beiden waren einfach besser. Und im Endeffekt war es ein guter Abschluss, um es rund zu machen. Wenn ihr das Buch noch nicht kennt, lest es jetzt im Dezember!;) >>Lovelybooks<<
5/5
 
3. Platz - Last Sacrifice: Ich nun also doch endlich an den Abschluss der Vampire Academy getraut. Und auch hier war ich wirklich zufrieden. Am Ende ging es nochmals hoch her. Es war schön mit den Charakteren Zeit zu verbringen. Auch wenn man Rose manchmal wirklich schütteln könnte... Rose ist eben Rose und irgendwie mag ich sie auch für ihre impulsive Art. Ich war nicht restlos mit allem so glücklich, wie es lief, aber letztendlich ist das doch ein Ende mit dem ich gut leben kann. Jetzt bin ich natürlich auf die Spin-off Reihe Bloodlines gespannt. >>Lovelybooks<<
5/5

Die restlichen Bücher im November

End of Days von Susan Ee ★☆ 4/5
Wäre fast auf Platz 3 gelandet, denn es war ebenfalls ein sehr guter Abschluss für die Trilogie und ich liebe Penryn& Raffe einfach. Wobei ich gestehen muss, dass ich etwas nachtragend bin: am Anfang war ja die Rede von 5 oder 6 Büchern und ich hatte mal wieder das Gefühl, dass hier einiges vereinfacht und schneller lösbar gemacht wurde, damit es eben in 3 Bücher passt. Zudem wurden auch nicht alle meine Fragen beantwortet. Bei manchen Dingen dachte ich sogar, dass noch mehr hinter steckt, aber nix da (zumindest wird uns davon nichts mehr verraten;) 

Für Eile fehlt mir die Zeit von Horst Evers ★☆ 4/5
Dieses Buch besteht aus Kurzgeschichten in denen Horst Evers aus seinem Alltag erzählt. So für zwischendurch wenn man in der Bahn sitzt oder auf den Bus wartet, finde ich das recht unterhaltsam. Am Stück konnte ich es allerdings nicht lesen. Aber muss ja auch nicht;) Den Humor muss man natürlich mögen, aber ich kann mich doch mit der ein oder anderen Anekdote auf irgendeine Art ganz gut identifizieren. Natürlich habe ich in der Bahn auch wieder irritierte Blicke geerntet, wenn es besonders lustig wurde und ich ein dickes Grinsen einfach nicht unterdrücken konnte;) 

Küss mich unterm Nordlicht von Joanne Wolfe 3/5
....spielt in Alaska, wo Jenny und ihr Vater eine Lodge führen. Ich fand das klang nach einer Geschichte, die perfekt in diese Vorweihnachtszeit passen könnte. Die Umgebung, die vielen heißen Kakaos und Fahrten mit den Schlittenhunden haben mir auch gut gefallen. Insgesamt war es dann aber doch nicht das, was ich mir von dem Buch versprochen habe. Im Sommer habe ich die Taschenbücher aus dem cbt Verlag wirklich zu schätzen gelernt, weil ungeahnt witzige und schöne Liebesgeschichten dabei waren. Die Beziehung zwischen Jenny und Lodge-Besucher Mike war allerdings sowas von dürftig! Jenny hat sich im gesamten Buch mehr mit ihren Huskys als mit Mike unterhalten. Sorry, aber die Gefühle waren da für mich einfach nicht nachvollziehbar. Sehr schade!
 
Ausblick für Dezember:

It´s beginng to look a lot like Christmas...♫ Ich freue mich tierisch auf diesen Monat. Ehrlich gesagt konnte ich letztes Jahr Weihnachten nicht so genießen, weshalb ich es dieses Jahr so richtig zelebrieren möchte. Seit dem 1. Dezember läuft bei mir Michael Bublés Christmas Album, die Apfel Zimt Kerze brennt vor sich hin und verströmt diesen wunderbaren Duft und selbst mein Bücherregal erstrahlt im Lichterketten-Licht. Seit gestern habe ich den Blog auch wieder etwas winterlich eingerichtet;) 
Natürlich lese ich dementstprechend auch Weihnachtsgeschichten. Auf meinem eReader habe ich noch einige Kurzgeschichten von dotBooks, wie "Ernas kleines Weihnachtswunder" oder "Verträumt, verpeilt und voll verliebt". Dann sollte noch ein Rezensionsexemplar von "Weihnachtszauber wider Willen" eintrudeln (ich hoffe nächste Woche, denn ich halte die Vorfreude kaum noch aus: gebt meinem Herz mehr Kitsch!:D). Und wenn ich dann noch nicht genug habe bzw. es schaffe, liegt auch noch "Wunder einer Winternacht" auf meinem SuB. Was lest ihr im Dezember?

Ich wünsche euch einen wundervoll weihnachtlichen Dezember!
Adventige Grüße
Eli