Dienstag, 31. März 2015

[Rezension] Untot #2 - Sie sind zurück und hungrig

Untot - Sie sind zurück und hungrig von Kirsty McKayNa toll! Eine Glatze, eine Narbe und 6 Wochen Koma. Als Bobby erwacht, ist bereits ganz Schottland zombifiziert und zur Sperrzone erklärt worden. Ausgerechnet in einem schottischen Krankenhaus festzusitzen, ist also eher ungünstig. Dass auch Alice und Pete dort untergebracht sind, ist zumindest eine gute Nachricht. Doch wo steckt Smitty? Und wieso hat Bobbys Mutter, die angeblich tot sein soll, verschlüsselte Nachrichten auf dem Handy hinterlassen? Die ungleichen Freunde müssen schnellstens hier weg. Denn die Untoten sind lernfähig und hungrig und verdammt gefährlich. Und sie sind nicht die Einzigen, die ihnen hinterher jagen … (Quelle)

Meine Meinung

Ihr wisst inzwischen vielleicht, dass ich ein Angsthase bin, aber Zombie-Geschichten haben es mir mittlerweile wirklich angetan. Vor allem wenn sie sich selbst nicht ganz so ernst nehmen und eine ganze Prise Witz mit einfließt. Dazu gehören definitiv auch die Untot-Bücher.
Ich war in der Geschichte wieder wirklich schnell drin und ohne große Umschweife wurde es direkt wieder spannend. Nachdem ich Bobby im ersten Buch zu Anfang wegen ihrer flapsigen, rauen Art erst gewöhnungsbedürftig fand, mochte ich sie irgendwann umso mehr, da sie schon anders ist, als viele andere Protagonistinnen. Und nun hab ich mich richtig gefreut, sie im zweiten Band nochmals anzutreffen. Ich mag einfach ihren unerschütterlichen Kampfgeist und dazu diesen Sarkasmus, der in jeder noch so gefährlichen Situation auftritt.

Die Mischung fand ich wieder hervorragend: zum einen die ständige Bedrohung durch den Virus bzw. zerfressenen Zombies, der Lebenswille unserer kleinen Truppe und nicht zu vergessen die herrlichen Sprüche. Natürlich ist das keine Perle der Literatur, aber einfach sehr fesselnd und spaßig. Es ist sehr umgangssprachlich geschrieben (wie Bd.1), macht die Untot-Bücher für mich aber irgendwie aus. Entweder man mag es oder eben nicht. Meiner Meinung nach wird es etwas "echter", da es schließlich aus der Sicht von Teenagern geschrieben ist. Die reden nun mal patzig und unverfroren, wie es ihnen gerade einfällt.
Außerdem sind wir dieses Mal nicht nur auf der Flucht vor den Zombies, wir haben auch ein Ziel bzw. Rätsel mit Bobby&Co zu lösen: wo sind Smitty und Bobbys Mum abgeblieben? Wir erfahren zudem auch mehr über die Beziehung zwischen Bobby und ihrer Mutter. Das bringt ein bisschen Licht in die Sache, wieso Bobby so ist, wie sie eben ist. Ich fand das schön, Bobby näher kennenzulernen.
Und ob diese Reihe aus diesen zwei Büchern besteht und dies damit der Abschluss war? Ich kann es euch nicht sagen. Informationen habe ich leider keine gefunden. Es könnte das Ende gewesen sein - muss aber nicht;)

Fazit
Witzig, ekelig und packend - ich fand die Fortsetzung geglückt und bin Fan der Untot-Bücher. Wer den ersten Band mochte, wird höchstwahrscheinlich auch an diesem seine Freude haben. Die Handlung rund um den Virus, wie es dazu kam und so weiter, ist nicht allzu stark ausgearbeitet. Untot setzt einfach mehr auf Spaß und Spannung. Ideal für leichte Unterhaltung zwischendurch.

4 von 5 Sternen

"Untot - Sie sind zurück und hungrig" von Kirsty McKay
Softcover
Carlsen
Seiten: 384
Preis: 16,99€

1: Untot - Lauf, solange du noch kannst
1.5: Untot - Pausensnack
2: Untot - Sie sind zurück und hungrig

Montag, 30. März 2015

[Beendet-Tweets] Kunterbunt durch den März

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt einen guten Start in die Woche!? Wenn ihr das lest, bin ich schon auf dem Weg in den Urlaub an die Nordsee. Das Wetter wird wahrscheinlich nicht so toll, aber egal - ich freue mich trotzdem sehr auf den Tapetenwechsel! Aber wie auch immer... Ich hab etwas vorgeschrieben und kann euch - trotz Abwesenheit - heute meine Beendet-Tweets präsentieren. Die ersten beiden Tweets stammen noch aus dem Februar, da sich ein eigener Beitrag für das Duo nicht gelohnt hätte. Und ich hab diesen Monat nur zu 2 Büchern einen Tweet vergessen - heey;D Eigentlich ganz okay.






Band 2! Es war Band 2 ;-)


















Ich wünsche euch eine tolle Woche!
Eli

[Montagsfrage] Fiktive Charaktere als Vorbild?

von Buchfresserchen.

Glaubst du, du hast schonmal einer Buchfigur nachgeeifert?

Das Schöne ist ja, dass uns diese fiktiven Geschichten auch meistens etwas lehren. Und für mich gibt es wirklich so einige Charaktere, denen ich zwar nicht zwangsläufig nacheifere, aber ich bewundere sie und dabei sind sie auch ein Stück weit Vorbilder. Ganz besonders den Mut vieler Protagonisten und was für eine Stärke sie daraus ziehen. Ich erlebe nicht solche Abenteuer und tue mich trotzdem schwer, in meinem "normalen" Leben mutig zu sein;) Von daher ist nacheifern für mich jetzt nicht so ganz das richtige Wort - es klingt so nach: das finde ich klasse, so mache ich das nun auch. Aber Mut und Selbstbewusstsein zu zeigen, scheinen eher meine persönliche Lebensaufgabe zu sein. Aber so im Allgemeinen würde ich die Frage trotzdem mit ja beantworten.












An dieser Stelle fällt mir mal wieder "Gute Geister" ein. Klar es ist eine fiktive Geschichte, aber die Bürgerrechtsbewegung hat tatsächlich stattgefunden. Und auch wenn es vielleicht keine Skeeter, Aibileen & Minny gab, so hat es andere mutige Menschen gegeben, die lebensgefährliche Situationen in Kauf genommen haben, um das Leben vieler anderer Menschen besser zu machen. Da bekomme ich Gänsehaut und ziehe meinen Hut! Natürlich kann man nicht erwarten, dass jeder von uns solche großen Taten vollbringt, aber Kleinigkeiten im Alltag tun es doch auch, oder?

Mir schwirren noch 100 andere Gedanken dazu im Kopf herum, aber das ist gerade alles sehr konfus. Ich hoffe meine paar Sätzchen waren zumindest verständlich;) Eifert ihr Buchfiguren nach?

Liebe Grüße,
Eli

Sonntag, 29. März 2015

[Auf Schnupperkurs] Finstermoos, Ismaels Orangen & mehr

Hallo ihr Lieben!

Ich war endlich mal wieder in einem Buchladen, der über einige Leseproben hatte. Vier habe ich mir geschnappt und zu denen präsentiere ich euch heute den Klappentext und meinen ersten Eindruck. Mal wieder auffällig: ich nehme mir gern die Leseproben zu Büchern, die schon einen Kontrast zu meinen sonstigen Büchern bilden. Aber dafür sind sie ja auch da - zum Anlesen und Testen:)


Finstermoos - Aller Frevel Anfang von Janet Clark"Finstermoos - Aller Frevel Anfang" von Janet Clark

Auf der Baustelle seines Vaters findet Valentin den Körper eines vor vielen Jahren verstorbenen Babys. Sofort strömen Journalisten in das idyllisch gelegene Bergdorf, darunter auch Armina Lindemann mit ihrer 19-jährigen Tochter Mascha. Schon bald werden Valentin und Mascha Opfer seltsamer und lebensbedrohlicher Unfälle, dann verschwindet Maschas Mutter spurlos. Mascha glaubt nicht an einen Zufall - hat die Journalistin bei der Recherche für ihren Artikel etwas herausgefunden, was sie nicht wissen soll? Gemeinsam mit Valentin und zwei weiteren Freunden sucht sie nach ihrer Mutter und rührt damit an ein lange verborgenes Geheimnis, das jemand um jeden Preis zu schützen versucht. "Aller Frevel Anfang" ist der erste Band der Finstermoos-Reihe. (Quelle)

Mein erster Eindruck: Schwierig, schwierig. Denn ehrlich gesagt, war diese Leseprobe eine kleine Achterbahn für mich. Inzwischen grusele ich mich ja auch gern durch ein gutes Buch, aber als ich von der Babyleiche las, fand ich das eher abschreckend. Babys und Kinder sind dann doch meine Grenze.
Die ersten Seiten waren allerdings ernüchternd. Es liest sich eben wie eine typische Teenager-Geschichte, was an sich nicht schlechtes ist, aber mir steht im Moment absolut nicht der Sinn nach sowas. Zwischendurch gibt es dann schon in der Leseprobe Zeitsprünge, die vielversprechend und wesentlich interessanter sind, da die Jugendlichen plötzlich in einem Bunker gefangen sind. Aber ich werde diese Reihe wahrscheinlich trotzdem nicht anfangen. Dann bleib ich doch lieber bei Raum 213 - das reicht mir an Spannung und ein bisschen Teenager-Chaos;)

༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞

"Ismaels Orangen" von Claire Hajaj
Ismaels Orangen von Claire Hajaj
Jaffa, April 1948. Der siebenjährige Salim Al-Ismaeli, Sohn eines palästinensischen Orangen-züchters, freut sich darauf, die ersten Früchte des Orangenbaums zu ernten, der zu seiner Geburt gepflanzt wurde. Doch der Krieg bricht aus und treibt die ganze Familie in die Flucht. Von nun an hat Salim nur noch einen Traum: Eines Tages zu seinem Baum zurückzukehren und im Land seiner Väter zu leben. Zur selben Zeit wächst Judith als Tochter von Holocaust-Überlebenden in England auf – und sehnt sich danach, irgendwann ein normales und glückliches Leben führen zu dürfen. Als Salim und Judith sich im London der Sechzigerjahre begegnen und ineinander verlieben, nimmt das Schicksal seinen Lauf und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe... (Quelle)

Mein erster Eindruck: Angelockt wurde ich von diesem wunderschönen Cover. Simpel und doch so schön! Da brauchte es nur noch diesen Kommentar des Library Journal: "Ein wunderschöner geschriebener Roman, der die Tragödie zwischen Palästina und Israel greifbar macht." Das letzte Buch, was ich gelesen habe in dem es ebenfalls um den Nahostkonflikt ging, war "Während die Welt schlief" und so traurig es war, ich bin so froh dieses Buch gelesen zu haben.
Die Leseprobe Ismaels Orangen liest sich auf jeden Fall gut und behalte das Buch im Hinterkopf, falls mir mal wieder nach so einer Geschichte ist. Aber vorerst wird das wohl nichts. Dann doch lieber das neue Buch von Susan Abulhawa.

༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞

Hinter den Spiegeln von Ulrike Schweikert"Hinter den Spiegeln" von Ulrike Schweikert

Lieben, Lügen und Intrigen: Ulrike Schweikerts opulente Familiensaga im Schatten der untergehenden Donaumonarchie! Wien 1895. Bei einem tragischen Sturz verliert die junge Komtess Luise von Waldstein ihr Gedächtnis. Aber gerade das öffnet ihr die Augen: Die Dekadenz des Hofadels kommt ihr plötzlich verlogen vor, im elterlichen Palais erscheint ihr die strenge Aufteilung zwischen den Bediensteten und ihrer eigenen Familie falsch. Und warum werden treppauf und treppab Wahrheiten verschwiegen statt ausgesprochen? Doch Luise ist nicht allein: In der Werkstatt des jungen Zuckerbäckers Stephan Brucker erlebt sie eine sinnliche Welt voller Düfte, süßer Genüsse und warmer Vertrautheit. Eine Mesalliance bahnt sich an, die auf höchste Empörung stößt. Denn es gibt ungeschriebene Gesetze, die niemand brechen darf. Könnte doch davon die Zukunft der Donaumonarchie abhängen … (Quelle)

Mein erster Eindruck: Ja ich bekenne mich gerade wieder in einer Phase zu stecken, in der mich vergangene Zeiten, Geschichten und Geheimnisse interessieren. Da dieses Buch im Wien von 1892 spielt, hat es sogleich mein Interesse geweckt. Ich würde gerade wirklich gern weiterlesen. Und dann dieses Cover! Sooo hübsch! Es kann also in jeder Hinsicht bei mir punkten und ich bin wirklich froh, dass ich die Leseprobe entdeckt hab. Landet also definitiv auf meiner Merkliste.

༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞

Über uns der Himmel von Kristin Harmel"Über uns der Himmel" von Kristin Harmel


Als die Welt zerbrach, blieb ihre Liebe ... Die junge Kate Westhoven lebt mit ihrer großen Liebe Patrick in Manhattan. Eines Morgens geht sie am Hudson joggen, als plötzlich ein Flugzeug den Himmel durchbricht. Momente später ist das World Trade Center in Rauch gehüllt. Es ist das Gebäude, in dem Patrick arbeitet ... Zwölf Jahre später hat sich Kate ihren Wunsch erfüllt, Musiktherapeutin zu werden. Als sie beginnt, mit Allie zu arbeiten, fühlt sie sofort eine Verbindung zu dem Mädchen. Und Allie vertraut ihr. Doch ist Kate bereit, ihr Herz zu öffnen? Gibt es einen zweiten Weg zum Glück - und wird sie Patrick dabei für immer verlieren? (Quelle)

Mein erster Eindruck: Oh Gott diese Leseprobe hat mich wirklich von der ersten Seite an berührt. Unfassbar trauriges Schicksal, welches die Protagonistin Kate hier ereilt. Ich fand es aber auch wirklich gut geschrieben. Die Autorin kann Gefühle und die Atmosphäre einer jeweiligen Situation einfach richtig gut rüberbingen. Zudem finde ich auch dieses Thema Musiktherapie spannend und was um Himmels willen ist mit Allie? Also ihr ahnt es wahrscheinlich: dieses Buch muss ich unbedingt irgendwann lesen!

༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞༝༞

Und spricht euch eines der Bücher an oder habt ihr eins vielleicht sogar schon gelesen?
Was für Bücher interessieren euch momentan?

Liebste Grüße und einen schönen Sonntag,
Eli

Sonntag, 22. März 2015

[Spruch zum Sonntag] #3 + Trailer


























Zu einem entspannten Sonntag passt nicht nur ein schöner Spruch, sondern auch tolle Filme. Und ich habe mich diese Woche ganz besonders über einen Trailer gefreut: Margos Spuren (Papertowns). Eine weitere Buchverfilmung von John Green und ich mochte auch dieses Buch super super gern! Es gibt Rätsel zu lösen, Abenteuer zu bestehen und ist einfach so lebensbejahend. Ich kann´s euch nur empfehlen. Und vielleicht überzeugt euch ja auch der Trailer;)




Ich wünsche euch einen sonnigen Sonntag
Eli

Sonntag, 15. März 2015

Mittwoch, 11. März 2015

[Top 5 Wednesday] Futter für den Kopf

Hallöle,

Mittwoch.... ja da war doch irgendwas. Gut, dass mich mein iPod immer noch darüber informiert, dass wieder der Top 5 Wednesday vor der Tür steht. Und dieses Mal habe ich tatsächlich Zeit und das Thema gefällt mir auch.

Denn es geht um Bücher, die einen nachdenklich gestimmt haben. Und da sind mir so schnell 5 wunderbare Bücher eingefallen, dass ich sie euch heute unbedingt unter die Nase reiben muss;P
Aber ich mache es mal ein bisschen anders. Ich stell euch hier nicht den Inhalt vor (wenn ihr da mehr wissen wollt - Link ist immer dabei), sondern nur die Fragen, die mir selbst kamen. Mit denen spoiler ich euch nicht und ihr könnt vielleicht nicht super viel mit anfangen, aber wenn ihr daraufhin neugierig auf das Buch seid und es euch näher anschaut, habe ich mein Ziel erreicht;) Die Fragen könnten natürlich auch noch mehr und ausführlicher sein, aber zum einen wollte ich euch damit nicht erschlagen und andererseits hab ich die Bücher schon vor etwas längerer Zeit gelesen. Die Erinnerungen sind also auch nicht ganz so frisch mehr.

[Organisiert werden die Top 5 Wednesday von Lainey. >>Hier<< findet ihr Laineys Videos.]

Bis zum letzten Tropfen


Wie nah sind wir diesem Szenario bereits?
Wie würde ich mich verhalten? Wäre ich zäh genug, um mein Leben zu verteidigen?
Was kann man heute schon tun? Gibt es Gewohnheiten, die ich  ändern kann?

Vollendet

 

Schockierend, aber ist es wirklich so weit hergeholt?
Ist die Gefahr, dass es evtl. teilweise zur schrecklichen Wirklichkeit wird, nicht sehr groß?
Was macht uns zu dem was wir sind? Jedes einzelne Körperteil, unsere Seele, alles zusammen?

Gute Geister


Entsprechen die historischen Ereignisse der Realität?
Wie konnten (vor allem weiße Frauen) damals eine solch verzerrte Wahrnehmung haben? (Schwarze Dienstmädchen waren gut genug, um ihre Kinder aufzuziehen, aber trotzdem legen sie viele diskriminierende Verhaltensweisen an den Tag.)
Und wie konnte viele der Dienstmädchen das aushalten, dass die Kinder, die sie liebevoll aufgezogen haben, später zu den Arbeitgebern ihrer Kinder werden, die sie genauso herablassend behandelten?
Skeeter ist eine fiktive Person, aber inwieweit wurde vielleicht doch Widerstand geleistet?

Während die Welt schlief


Wie kommt es, dass ich trotz der Nachrichten so wenig über den Nahostkonflikt wusste?
Ist allein die Berichterstattung Schuld, dass man keinen richtigen Zugang zu diesen Konflikten hat und sie so neutral betrachtet?
Wie kann man eine Volksgruppe immer nur als "Opfer" darstellen, wenn auch sie große Verbrechen begangen haben?
Denken auch viele aufgeklärte Menschen so schwarz/ weiß? Wie ist das möglich, wenn beide Seiten nicht schuldfrei sind?

Maulwurfstadt


Ist die Geschichte ein Spiegelbild unserer Gesellschaft/ der Urbanisierung?
Warum verzichtet Torben Kuhlmann dieses Mal gänzlich auf Text?
Was hat das Ende zu bedeuten? Haben wir noch nicht alles kaputt gemacht? Besteht noch Hoffnung?
Inwiefern verstehen Kinder das schon?


Anregungen, Ideen, Gedanken... was euch auch einfällt, immer her damit in den Kommentaren;)
Liebe Grüße
Eli

Dienstag, 10. März 2015

[Gemeinsam lesen] Perfect Lies von Kiersten White

Aktion Gemeinsam Lesen
von Weltenwanderer & Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?  
Ich lese im Moment Perfect Lies von Kiersten White
Perfect Lies von Kiersten White, S. 84
Achtung Spoiler, denn dies ist Band 2. Hier findet ihr den Klappentext zum ersten Buch.
 
The sisters have been manipulated and controlled by the Keane Foundation for years, trapped in a never ending battle for survival. Now they have found allies who can help them truly escape. After faking her own death, Annie has joined a group that is plotting to destroy the Foundation. And Fia is working with James Keane to bring his father down from the inside.  But Annie's visions of the future can't show her who to trust in the present. And though James is Fia's first love, Fia knows he's hiding something. The sisters can rely only on each other - but that may not be enough to save them.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?  

 "Pixie looks like her heart ist breaking, and I know what that feels like, how deep those fissures go, how much of your soul cracks off and disappears." S. 84

 
3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)   

Also nach den allerersten Seiten bin ich ganz schön ins Straucheln gekommen, denn das erste Buch hab ich bestimmt vor einem Jahr gelesen. Ich war mir bei manchen Personen nicht mehr ganz sicher, welche Rolle sie zuvor gespielt haben - gehören sie zu den Guten oder Bösen?;) Verzweifelt hab ich dann sowas, wie eine Nacherzählung von Mind Games gesucht und nicht gefunden. Also musste ich einfach lesen und das war ganz gut. Den Stress hätte ich mir am Anfang echt nicht machen müssen!
Ich bin jetzt wieder drin und rätsel schon, wer ein falsches Spiel spielt und wem man wirklich trauen kann. Diese paranormalen Fähigkeiten machen das Ganze noch viel spannender. Ich frag mich ständig, wie komisch das sein muss, wenn manche Menschen wirklich unsere Gedanken lesen könnten:S Ironischerweise würde ich wahrscheinlich erst recht an Dinge denken, die ich gern für mich behalten will:D


4. Welcher Charakter aus deinem aktuellen Buch ist dir am sympathischsten? Was würdest du gerne mit ihm/ihr unternehmen, wenn du ihn/sie treffen könntest?

Fia. Sie hat ganz eindeutig Probleme und schwer mit sich zu kämpfen. Wie geht man auch damit, um wenn man gegen seinen Willen zur Kampfmaschine ausgebildet/ missbraucht wird. Aber sie ist eine treue Seele und steht ihr Schwester Annie immer bei - auch wenn diese Entscheidungen getroffen hat, unter denen Fia leiden muss.
Ich würde mit Fia tanzen gehen:) Zum einen weil es die einzige Möglichkeit ist, dass sie einmal abschaltet, alles hinter sich lässt und einfach Spaß beim Tanzen hat und ich stelle es mir mit ihr wirklich witzig vor. Man muss sich ja auch mal was gönnen;)

So das war das erste Mal heute, dass ich an "Gemeinsam  lesen" teilgenommen habe. Mir war heute einfach danach. Was lest ihr gerade?

Liebste Grüße
Eli

Donnerstag, 5. März 2015

[Leseplan] Meine Bücher für den März

Hallöchen,

normalerweise kommt mein Leseplan mit in den Beitrag [Monatsfavoriten] rein. Da ich das aber leider für den Februar nicht geschafft habe - und irgendwie auch keine Lust auf einem Rückblick habe, mache ich nun einen einzelnen Post zu den Büchern, die ich im März lesen möchte.

Wie immer bin ich vorsichtig mit dem was ich mir vornehmen und freue mich dann lieber, falls ich doch mehr lese.

Vollendet - Der Aufstand von Neal Shustermann

Dieses wunderbare Buch habe ich sogar schon fast durchgelesen. Ich denke, dass ich es heute Abend, sobald ich Zuhause bin, auslesen werde:) Auf jeden Fall konnte mich Neal Shusterman mit Band 2 wieder für seine (doch sehr brutale) Geschichte begeistern. Ich nehme mir fest vor euch eine Rezi zu diesem Buch zu schreiben.

Grischa - Eisige Wellen von Leigh Bardugo

Auch dies ist ein zweiter Band - und ich freue mich bald wieder in diese ganz besondere Welt einzutauchen. Ich kann mich entsinnen, dass mir bei Band 1 ganz besonders die Atmosphäre gefallen hat.

Perfect Lies von Kiersten White

Okay jetzt hab ich mich selbst durchschaut:D Dreimal dürft ihr raten, der wievielte Band dies ist...genauuu der 2. xD Ich hab scheinbar ganz unbewusst nur zweite Bücher aus einer Reihe für den März ausgewählt. Muss ich euch nochmal vorschwärmen, wie toll mit Mind Games gefallen hat? Ich glaube nicht;) Ich kann es selbst nicht mehr hören^^

Uncommon Criminals von Ally Carter

Oceans Eleven mit und für Jugendlich geht weiter;) Das erste Buch war ganz nett, auch wenn es mich nicht restlos vom Hocker gehauen hat. Vielleicht gibt hier eine schockierende Wendung...

Ihr merkt - ich nutze gerade jede Sekunde, die sich erübrigt, um wieder mehr zu bloggen. Ich hoffe ihr finder das so gut wie ich und seit nicht schon genervt;D

Liebste Grüße
Eli

Mittwoch, 4. März 2015

[TAG] ***NEW YEARS BOOKOLUTIONS ***

Hallo ihr Lieben, 

ganz knapp erklärt, worum es heute gehen soll: bookolutions = book resolutions = buchige Vorsätze. Ja ja, ich weiß ich bin mit meinen Neujahrsvorsätzen SOWAS von spät dran:D Liegt einerseits daran, dass ich mir anfänglich gar nichts vornehmen wollte. Doch dann hab ich diesen TAG entdeckt und ich finde es ist eine schöne Liste, die man dadurch zusammen bekommt, aber es ist eben auch nicht zu viel.
Ich hatte den TAG schon im Januar angefangen zu schreiben, aber wie das manchmal so ist... das Leben kam dazwischen;)

1) A series I plan to begin is...

Die Frage finde ich ausnahmsweise gar nicht so einfach. Ich habe momentan so viele angefangene Trilogien& Reihe, dass ich mir eher darüber Gedanken machen, welche ich endlich beenden möchte. Habt ihr Empfehlungen? Welche Reihe sollte ich unbedingt mal anfangen?

2) A series I plan to finish is...

So hier könnte ich nun wirklich ausufernd schreiben, welche Reihen ich beenden möchte. Am liebsten natürlich alle!;) Aber ich will mir ja nicht wieder so viel aufbürden. Aber alle guten Dinge sind drei und daher habe ich drei ausgewählt, von denen ich auch alle Bücher in meinem Regal stehen habe: The Darkest Minds, Grischa und Die Bestimmung.

3) A book I've put off reading year after year but will finally read is...

Entweder "Verstand und Gefühl" von Jane Austen oder "Brave New World" von Aldous Huxley. Auf Jane Austen habe ich gerade richtig Lust - hab auch erst neulich zum 1000 Mal Stolz& Vorurteil geguckt;) - aber für ihre Bücher brauche ich dann doch schon etwas mehr Zeit und irgendwie fehlt mir dafür oft die Geduld:S Naja und Brave New World und ich...ob das nochmal was wird. Wie oft ich das Buch immer wieder vor hole und dann wieder weg lege. Ich sollte mich wahrscheinlich mal hinsetzten und gleich anstreben es in einem Zug zu lesen.

4) A book/series I plan to reread is...

Ich weiß noch nicht, ob ich das überhaupt mache, weil es so viele ungelesene Bücher gibt, die ich noch lesen mag. Aber in Angesicht dessen, dass Mockingjay Part 2 in die Kinos kommt und die große Leinwand-Reihe somit zu Ende geht - Tribute von Panem 3 könnte ein Kandidat sein.

5) A genre of which I'd like to read more is...

Contemporary/ zeitgenössisches - vorzugsweise auf Englisch. Ich hab mein Jahr mit "The Duff" begonnen und es hat mir wirklich gut gefallen. Ich habe das Gefühl mir entgehen da ziemlich viele gute Bücher. Aber da ich mich auch nicht gut auskenne, bin ich etwas überfordert, was ich lesen soll.


6) The number of books I want to read this year is...

Meine "Rechnung" dieses Jahr: 48 = 4 x 12. In einem Monat 4 Bücher zu lesen, ist für mich ein recht entspannter Vorsatz und trotzdem sind 48 Bücher noch eine Menge.

Meine Vorsätze "this year, I will" 
7) One of my non-bookish resolutions is...

Klingt banal - aber für mich ist es derzeit alles andere als einfach: das Gefühl etwas genießen zu können, einfach gut fühlen und glücklich sein.

Ich werde diese kleine Liste noch unter "Challenges" reinpacken und im Laufe des Jahres hoffentlich etwas abhaken können.



Habt ihr euch etwas vorgenommen, habt ihr Empfehlungen und denkt ihr meine Vorsätze sind machbar?

Wie ihr seht, hab ich noch etwas Platz, um mir etwas vorzunehmen;-)


Liebe Grüße
Eli

Dienstag, 3. März 2015

[Montagsfrage] Ein Buch - und meine Entscheidung

von Buchfresserchen.
Glaubst du, dass Bücher dein Denken/Handeln schonmal beeinflusst haben?

Ja, ich glaube sogar, dass fast jedes Buch irgendetwas bei mir bewirkt. Denn ein Buch lesen und keinen Gedanken darüber zulassen, ist ja kaum möglich. Zwangsläufig kommt man zu Rückschlüssen und wenn das nur solche Gedanken sind, wie: so möchte ich niemals sein oder das nächste Mal, wenn sich mir eine Herausforderung stellt, dann denke ich an Stanley Potts;) Ja ja natürlich sind das auf dem Blatt Papier keine realen Figuren, aber dennoch kann man sie gut als Abschreckung oder Vorbild nehmen.
Oder ganz anderes Beispiel: mein Plan, was ich nach dem Abi tun möchte - kam durch ein Buch! Als Teenager habe ich die Abby Lynn Reihe von Rainer M. Schröder begonnen, die in Australien spielt. Ich war völlig fasziniert von dem Land auf der anderen Seite des Globus, das der Autor da beschrieben hat und ich habe mir vorgenommen es eines Tages mit eigenen Augen zu sehen.

Und ich bin so dankbar für diese Buchreihe, die mich hat Australien entdecken lassen. Im Nachhinein muss ich mir oft sagen lassen, dass ich nur nach Australien gegangen bin, weil das zeitweise ziemlich viele gemacht haben, aber was soll ich sagen...ich weiß es besser und ihr nun auch;)

Und selbst wenn es so wäre, solche Kommentare kommen immer nur von Menschen, die selbst nie dort waren. Ansonsten würden sie nicht so was überflüssiges sagen. Australien ist ein wunderschönes Land und ich gönne es jedem diese Schönheit einmal in seinem Leben gesehen zu haben! Egal aus welchen Gründen man dort gelandet ist...
Ich könnte euch nun noch so viel mehr erzählen, was ich in Australien alles gelernt habe und das es großartig ist, dass ein Buch das alles ins Rollen gebracht hat, aber ich bin schon genug vom Thema abgekommen;D
Buchcover + meine eigenen Fotos ;-)
Bis demnächst,
Eli

[Dies & Das] Ich melde mich zurück

Hallo ihr Lieben,

hiermit gebe ich mal wieder ein Lebenszeichen! Jap ich bin noch da und MEINE GÜTE wie habe ich meinen Blog und euch vermisst! Wirklich! Übrigens danke ich euch, dass ihr mir - bis auf einen Leser - alle erhalten geblieben seid, obwohl ich kaum etwas gebloggt habe.
In den letzten 4 Monaten habe ich ein Praktikum gemacht, welches mir viel Spaß bereitet, aber auch ziemlich eingenommen hat. Vorwiegend am Wochenende bin ich wenigstens noch zum Lesen gekommen. Über die wenigen gelesenen Bücher zu schreiben, war da einfach nicht mehr drin. Und abends konnte ich meinen Computer echt nicht mehr sehen und so blieb er aus.

Was habe ich gelesen? Nun ich hab in letzter Zeit unglaublich viel auf meinem Kobo Glo gelesen, was wirklich Spaß macht und so viel angenehmer ist, als auf meinem iPod. Mein eReader hat die perfekte Größe und ich muss ihn nicht ständig aufladen. Trotzdem mag ich jetzt im nächsten Monat wieder vor allem physische Bücher lesen, bei denen man die Seite umblättern kann;) Ist ja auch nicht so, als wenn mein SuB sich von allein abgebaut hat. Was genau ich im März plane zu lesen, schreibe ich demnächst noch in einem extra Post.

Lange Rede, kurzer Sinn: ich hoffe nun wieder öfter zum Bloggen zu kommen und auch auf euren Blogs wieder mehr unterwegs sein zu können.

Liebe Grüße,
Eli