Dienstag, 4. Juni 2013

[Rezension] Während die Welt schlief

"Während die Welt schlief" erzählt die bewegende Geschichte einer palästinensische Familie über vier Generationen, die direkt Betroffene des Nahostkonflikts sind. "Ein großartiges Buch über Frieden, Krieg und Hoffnungen." Zitat: Für Sie 

Meine Meinung

Der Nahostkonflikt dürfte jedem durch Jahrzehnte langer Berichterstattung ein Begriff sein. Doch gerade aufgrund dieser langen Geschichte dieses Krieges fällt es teilweise schwer heute noch nachzuvollziehen, wie es dazu kam und wer welche Rolle spielt.

Dieses Buch ist nicht nur in dieser Hinsicht eine Bereicherung! 
Es hat in mir ein Interesse geweckt, das über die Buchseiten hinausgeht. In den letzten Tagen habe ich einiges im Internet über Israel und Palästina nachgelesen. Die Anonymität täglicher Nachrichten versperrt einem oft den Zugang zu einem Thema. Doch „Während die Welt schlief“ lässt uns teilhaben an den furchtbaren Schicksalsschlägen einer Familie. Man leidet mit, da man mit den Menschen vertraut ist - man kennt ihre Geschichte. Susan Abulhawa übermittelt einem die Hoffnungen, Hilflosigkeit und Ängste von Palästinensern in Flüchtlingslagern auf eine sehr emotionale Weise. Und zeigt so auch die nachvollziehbaren, wenn auch nicht immer gerechtfertigten, Folgen dieser Zerstörungen. Eine Zerstörung, die die Menschen vor allem auch psychisch kaputt macht und es ist schon fast unerträglich von diesen Leiden zu lesen.  Es handelt sich um eine fiktive Geschichte und dennoch bindet die Autorin die historischen Ereignisse so gut in die Geschichte ein, dass es einem schwer um´s Herz wird, angesichts dessen was die Menschen durchmachen. Sie appelliert an unsere Menschlichkeit und lässt uns diesen Konflikt aus ganz anderen Augen sehen, als es uns durch die tagtäglichen Nachrichten möglich ist.

Fazit
„Während die Welt schlief“ zeigt uns, dass wir in einer Welt leben in der man nicht so leicht zwischen Gut und Böse unterscheiden kann. Diese beiden Seiten liegen leider oft viel näher beieinander, als man denkt und gerade Kriege& Leid kann die Menschen auf grausame Art und Weise verändern. Wenn ihr euch also für eine Familiengeschichte während des Nahostkonflikts interessiert, ist dieses Buch ein Must-Read. 

Zitat S. 415 „Wie kann man in einer Welt leben, die sich schon so lange von derartiger Ungerechtigkeit abwendet?

5 von 5 Sternen
"Während die Welt schlief" von Susan Abulhawa
Taschenbuch
Diana Verlag 
Seiten: 432
Preis: 8,99 Euro


Kommentare:

  1. Ich hab deine Rezi schon im Juni toll gefunden, deshalb landete das Buch auch sofort auf der WuLi ;)
    Dann hat meine Schwester - durch Zufall!^^ - das Buch eine Woche später in die Ferien mitgenommen und gelesen. Irgendwann fiel mir dann auf, dass mir das Buch doch irgendwie bekannt vorkommt. Mir ist total lange (bis jetzt) nicht eingefallen, wo ich von dem Buch denn gelesen habe =D Meine Schwester fand das Buch übrigens genauso toll und hat mir davon vorgeschwärmt, es steht jetzt gaaanz oben auf meiner Liste! Schön, dass ich deine Rezi wiedergefunden hab ;) ^.^

    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach das ist ja witzig=D
      Und schön, dass es deiner Schwester auch gefallen hat. Dann hoffe ich mal, sie leiht es dir bald mal aus;) Ich wünsch dir auf jeden Fall schon mal ein tolles Leseerlebnis mit dem Buch!

      Ganz liebe Grüße,
      Eli

      Löschen

Egal was euch nun nach dem Lesen des Beitrags in den Kopf kommt - schreibt es mir. Ich freue mich riesig über jedes einzelne Kommentar! ♡